Tag Archives: Sprache

Talking Spirit Box Radio V5.0 – Android-Apps auf Google Play

Dies ist eine neue Modifikation der ehemaligen “Talking Spirit Box Radio EVP”, die WiFi erforderlich und / oder Mobilfunknetz benötigte: Die “Talking Spirit Box Radio App V5.0” ist eine auf EMF-Detektoren basierende Android-App, die außerdem die Sprachausgabe Ihres Smartphones nutzt und sowohl englische als auch deutsche Sprache unterstützt.

Source: Talking Spirit Box Radio V5.0 – Android-Apps auf Google Play

Mein Test der FLUX Ghost Box RIFT GB-RIFT von “Ghost Hunting Apps for Windows”

Hier wiedermal ein Testbericht über die heute neu erschienene Windows “App” –
FLUX Ghost Box GB-Rift

Steve Huff hat hier vorab seinen eigenen Testbericht auf Youtube publiziert:

Die App ist für 29$ beim Entwickler zu beziehen: http://www.ghosthunterapps.com/flux-gb-rift.html

Nach Download und entpacken der App sowie einem ersten Testen kamen recht sonderliche Sprachschnipsel zum Vorschein. Halloween time has come!

Schön gemacht, ohne viel Schnickschnack, kommt jedoch mit 130MB daher. Warum? Nachdem ich technisch auch sehr interessiert bin, habe ich mir die Innereien dieser wundersamen App angeschaut. Den meisten Teil macht das zip-Archiv, welches in der Installationsroutine mit aufgerufen wird, aus und vereinnahmt fast den ganzen Teil des kompletten Downloads. Dieses wird dann nach Installation (irgendwo) auf der Festplatte entpackt. Es handelt sich hier um 12453 Audiofiles im MP3 Format! Vom ausgelesenen Algorhythmus her ist es jedoch sehr simpel gestrickt, macht es doch nichts anderes als eine random (also zufällige) Datei im MP3 Format zu laden und dann in der App abzuspielen.

Habe mich durch mehrere Audiofiles manuell durchgehört und interessanterweise auch mehrere Dubletten gefunden, die gerade die von Steve Huff so geliebten Namen wiedergibt, als da wäre: Lily, Brandon, usw. Ein Schelm, der da böses vermutet. Man muß hier beachten, daß die Audiofiles natürlich ein gespenstisches Hintergrundgeräusch haben und dazu gesprochene Wörter in weiblicher und männlicher Sprache, womöglich mit einem Stimmenverzerrer in tagelanger Arbeit erstellt und abgespeichert, geht bestimmt auch automatisiert 🙂

Ja, es kommt schon was rüber von dieser “App”, nachdem ich aber den doch so simplen Hintergrund dieser Software kenne, ist es für mich leider nur eine ggfls. zufällige Wiedergabe von Audiofiles und Wörtern, die öfters mal zusammengenommen Sinn ergeben (können), sind aber nur Wortfetzen. Deshalb, wer das Video von oben noch nicht gesehen hat, sollte es sich mit der nötigen “Distanz” anschauen. Auch die längeren Sätze (ok, sind ja meist nur maximal 5 Wörter) finden sich jedoch auch in der MP3 Datei als “kompletter” Satz wieder.

Ich will diese App jetzt nicht kaputtreden, aber die 29$ sind ggfls. in andere Gerätschaften sinnvoller investiert. 29$ für 12000 Audiofiles ist natürlich auf der anderen Seite auch wieder günstig 😉

Von mir gibt es dafür leider nur 2 von 5 Sternen für die Funktionsweise als solche …

Tolle Erfahrung mit ITK

Tolle Erfahrung

von Mina Kinner

Heute möchte ich meine freudige Erfahrung mit Ihnen und anderen Freunden teilen.

Seit einiger Zeit mache ich Einspielungen, bei meinen Einspielungen geht es nur um eine Person. Er ist am 30. März 2011 mit 47 Jahren an einen Herzinfarkt von dieser Welt gegangen. Er war wie ich persischsprachig, und beruflich Radio- und Fernsehmoderator, einfach ein toller Mensch. Gestern am 11. Dezember zum 3. Mal konnte ich den besten Kontakt herstellen.

Frage: “Kannst du mich hören?” – Antwort: “Sehr gut.”

Frage: “Bist du zufrieden mit deinem neuen Leben?” – Antwort: “Ja, sehr.”

Frage: “Kannst du mich sehen?” – Antwort: “Manchmal.”

Alle Einspielungen wurden in persischer Sprache gemacht.

Im Hintergrund konnte ich Stimmen von einigen anderen Personen hören, eine Frauen- und eine Männerstimme. Jemand sagte: “Der Empfang ist heute sehr gut.”

Mein 21-jähriger Sohn Christian war sehr beeindruckt und konnte die Stimmen sicher bestätigen.

Für diese frohe Erfahrung, die ich machen durfte, bedanke ich mich bei Frau Dr. Elisabeth Kübler-Ross die vor 15 Jahren mit ihren Erfahrungen den Grundstein für meinen Lebensweg gelegt hat.

Besonderen Dank an Herrn Friedrich Jürgenson, der uns zeigte und noch zeigt, wie man mit seinen Lieben in Jenseits Kontakt aufnehmen kann.

Großen Dank auch an den VTF und die lieben Menschen, die unermüdlich versuchen, die Brücke zwischen Diesseits und Jenseits begehbarer zu machen.

(Erschienen in der VTF-Post P 150, Ausgabe 1/2013)

via Verein für Transkommunikations-Forschung (VTF) e.V.