Tag Archives: 1994

More contacts from deceased colleagues, Adolf Homes

Homes gets more contacts from deceased colleagues

Adolf Homes of Rivenich, Germany, has reported contacts from German experimenters Klaus Schreiber and Hans Bender, both of whom made their transition to spirit within the last ten years.

1994, January 31, computer text:

KLAUS SCHREIBER TO ALL FRIENDS OF ITC. I CAN NOW CONTACT HOMES. WE (the Schreiber family) ARE ALL TOGETHER AGAIN. ROBERT (my brother) DRIVES A MOTORCYCLE AGAIN AT A SPEED THAT IS UNIMAGINABLE TO YOU. YOUR WORLD IS SAD. THERE IS NO PURPOSE IN MISERY, GRIEF, FEAR, PAIN, DEATH . . .

CONTACT KLAUS. RADIANCE CONNECTS EVERYTHING. THE AIR IS PURE. I ALWAYS HAD PROBLEMS ON EARTH. DO NOT ASK ME WHY THIS IS SO. WE DO NOT KNOW THE ANSWERS. EVEN A VOID EXISTS, FOR THE CONCEPT HAS A FORM. DEAR FRIENDS, GOING TO COME THROUGH RADIO. TOO BAD, MANY OF YOU WILL NOT BELIEVE IT. SO LONG, KLAUS SCHREIBER IS GREETING HIS CIRCLE OF FRIENDS.

Note: Klaus Schreiber suffered from asthma during his lifetime, and his deceased brother Robert was an enthusiastic motorcycle racer.

Transkontakte mit Hans Bender – 08.03. – 09.06.1994

Telefonkontakt mit Konstantin Raudive am 19.05.1994

Am Morgen des 19.05.1994, vor der geplanten SAT1-Sendung fand Homes in seinem Computer eine kurze Mitteilung, in der die Gegenseite für den Abend einen Kontaktversuch im TV-Studio in Köln ankündigte. Dieser Versuch blieb erfolglos. Allerdings gab es am folgenden Tag bei mehreren Personen – auch bei Homes – Telefonkontakte, in denen sich eine Stimme unter dem Namen Raudive mit folgender Durchsage meldete:

Konstantin Raudive: Wir die Gruppen Kleeblatt, Centrale und Zeitstrom haben die Verpflichtung, ihnen eine Erklärung zu geben zu dem Zwischenfall, der sich ihrer Zeitrechnung nach gestern abend Nacht ereignet hat und der von vielen Millionen Zuschauern im deutschsprachigen Raum beobachtet werden konnte. Wir können nicht oft genug betonen, dass ein harmonisches, ethisch-moralisches sauberes Kontaktfeld als erste Voraussetzung für das Zustandekommen der Transkontakte erforderlich ist, (dies wurde ihnen) bereits mehrere Male mitgeteilt. Wer dennoch den Höhenflug des Sich-zur-Schaustellens einer seriösen und artgerechten Präsentation der TK vorzieht und nur auf das vordergründige Sensationelle spekuliert, (der) darf sich nicht wundern, wenn er der Sache an sich unermesslichen Schaden zufügt. (Auch) wenn in diesem gegebenen Fall die Absicht von Kollege Senkowski und ihnen, Freund Homes, im Kern unschuldig zu betrachten ist, müssen wir, die sie als ihre Transpartner bezeichnen, darauf hinweisen, dass das für alle Teilnehmenden unbefriedigende Ergebnis völlig klar abzuschätzen und vorauszusehen war.

Homes. ja, ja…

Konstantin Raudive: Es freut mich, dass Sie die Meinung teilen. Wer Kontakte in der Öffentlichkeit in dieser Art und Weise erzwingen will, sollte sich bewusst sein, dass dies der falsche eingeschlagenen Weg ist. Freund Homes, hüten sie sich vor falschen Freunden, hüten sie sich vor der Reaktion der Massenmedien. Hier war Konstantin Raudive – diese Mitteilung wurde an mehrere Stationen gleichzeitig durchgegeben.