2 thoughts on “Ich höre, was die Seelen sprechen: Selbst Skeptiker verlassen Vicki Monroe in voller Gewissheit. Auch wenn nicht erklärbar ist, wie sie wissen kann, was sie weiß.”

  1. 7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Etwas übertriebene Formulierungen…, 23. Juli 2010
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Ich höre, was die Seelen sprechen: Selbst Skeptiker verlassen Vicki Monroe in voller Gewissheit. Auch wenn nicht erklärbar ist, wie sie wissen kann, was sie weiß. (Gebundene Ausgabe)
    …an manchen Stellen für meinen Geschmack. Ich glaube an eine spirituelle Welt, so wie sie in dem Buch auch dargelegt wird. Davor las ich das Buch von John Edward ‘Ein letztes Mal’, dem ich die volle Punktzahl gebe. Bei Vicki Monroe stört mich etwas die stellenweise in meinen Augen übertrieben kitschige Erzählweise. Es ist zwar zu Tränen rührend, aber daher für Skeptiker teilweise nicht überzeugend befürchte ich.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. 64 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    „The Sixth Sense“ im wirklichen Leben!, 13. März 2006
    Rezension bezieht sich auf: Ich höre, was die Seelen sprechen: Selbst Skeptiker verlassen Vicki Monroe in voller Gewissheit. Auch wenn nicht erklärbar ist, wie sie wissen kann, was sie weiß. (Gebundene Ausgabe)
    Die amerikanische Naturheilärztin Dr. Vicki Monroe hat seit ihrer Kindheit die Fähigkeit, verstorbene Seelen zu sehen und mit ihnen zu kommunizieren.
    Auf liebevolle und zugleich amüsante Art und Weise versteht es die Autorin, den Leser in eine Wirklichkeit mitzunehmen, die sie seit einem Vorfall in ihrer Kindheit lange Zeit selbst (erfolglos) versuchte zu verdrängen.
    In ihrem Buch „Ich höre, was die Seelen sprechen“ berichtet Vicki Monroe von ihren Erlebnissen, die schließlich dazu führen, dass sie im Radio und Fernsehen auftritt und ihre Lebensaufgabe, eine „Seelenbotin“ für ihre Patienten zu sein, endlich wahrnimmt.
    Sie versuchte sogar, ihrer Fähigkeit zu entfliehen, indem sie als Mechanikerin in einer Autwerkstatt arbeitete. Doch auch das nützte nichts, denn auch dort wurde sie bald von den verstorbenen Seelen „besucht“.
    Ein wunderbares Buch, wo beim Lesen auch schon mal eine Träne kullern kann.
    Der Leser bekommt einen tiefen Einblick in die Arbeit einer „Seelen-Kommunikatorin“ und den damit einhergehenden Probleme, Schwierigkeiten, aber auch in die schönen Momente, die diese verantwortungsvolle Aufgabe mit sich bringt.
    Es ist eine längere Meditation enthalten, mit deren Hilfe jeder selbst die Möglichkeit bekommt, mit verstorbenen Seelen oder seinen geistigen Führern Kontakt aufzunehmen.
    Es wird sogar das Vorhandensein von Poltergeistern bestätigt, die allerdings nichts Böses im Sinn haben.;-)
    Wer an die Möglichkeit der Kommunikation mit Verstorbenen glaubt, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen!
    „The Sixth Sense“ im wirklichen Leben!

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Leave a Reply